images

Support Unsinn bei KabelBW

Ich bin schon seit geraumer Zeit Kunde von KabelBW und sehr froh, dass ich den Support nicht so oft nutzen muss. Nun habe ich meinen Vertrag online umgestellt und 3 E-Mails bekommen.
Alle haben mehr oder weniger den selben Inhalt:

Sehr geehrter Herr Lehr,

anbei erhalten Sie eine Information von Kabel BW.
Falls der Anhang verschlüsselt ist, geben Sie bitte Ihre Kundennummer als Passwort ein (die ersten 9 Stellen ohne Leer- bzw. Sonderzeichen).

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Kundenservice von Kabel BW

PS: Zum Öffnen des Anschreibens benötigen Sie die aktuelle Version des Adobe Readers, den Sie sich hier kostenlos herunterladen können:

http://www.adobe.de/products/acrobat/readstep2.html

Hier finden Sie weitere Unterlagen:

https://www.kabelbw.de/static/dokumente/AGB_gesamt.pdf

Dokumenten-ID: blablabla
….

Ihr ahnt schon, was jetzt kommt, oder?
Es gibt immer einen Anhang, der die eigentliche Kundenkommunikation enthält.
Dieser Inhalt ist manchmal verschlüsselt, manchmal auch nicht.
Wenn er verschlüsselt ist, dann mit den ersten 9 Stellen der Kundennummer.
Blöd ist, dass die Kundennummer (zumindest in meinem Fall) 10 Stellen hat.
Also muss ich eine Ziffer streichen, um den geschützten PDF Anhang zu öffnen.
Hallo liebes KabelBW Team: Ich glaube es hackt!(tm).
Derjenige der sich das ausgedacht hat, kann zumindest kein Kunde bei euch sein, denn ansonsten würde ihm auffallen, wie bescheuert das eigentlich ist.
Bitte so fixen, dass man das auch benutzen/durchsuchen/verwenden kann. So ist das wirklich unbrauchbar.
Und “Einfach clever” ist es auch nicht.

Related Posts: